BRV Jahreshauptversammlung 10.04.21


BRV- Vorstand lädt zur ordentlichen Jahreshauptversammlung zum 10.04.21 herzlich ein.


Der Vorstand beschloss nach §13(3) der Satzung, die Jahreshauptversammlung am 10. April 2021 stattfinden zu lassen.


Art der Durchführung ist von den bis dahin geltenden Corona- und sonstigen Bestimmungen abhängig. Die Tagesordnung wie Verfahrensweise, Durchführungsart, Ort und Uhrzeit wird fristgemäß nachgereicht. Die Veröffentlichung der Jahreshauptversammmlung beantragt die Geschäftsstelle 07.01.21 beim amtlichen Organ des Spitzenverbandes Bund Deutscher Radfahrer. Die Eintragung erfolgte zum 08.01.21.


Hinweise

  1. Termin 10.04.21 wurden trotz Widerspruch zur Satzung §9(1) (Durchführung 1. Quartal) bewusst gewählt. Bisherige Einschränkungen durch die SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung waren regelmäßig monatsweise befristet. Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt kann von einer Lockerung ggf. ab 01.04.20 ausgegangen werden. Ferner war die Zweite Verordnung zur Änderung der SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung abzuwarten.

  2. Anträge, Beschlussanträge, Zuarbeiten sind bitte rechtzeitig bei der Geschäftsstelle einzureichen.

  3. Zur Wahl stehende Ämter nach §18 der Satzung sind zu beachten. Der BRV ist ein olympischer Fachverband. Es sind bitte fachlich und auch sonstig geeignete Kandidaten vorzuschlagen. Der Vorstand erwägt, Kandidaten die Möglichkeiten der öffentlichen Vorstellung u.a. via Internetseite zu geben.

  4. Vorstand behält sich vor, von verschiedenen Vorgaben und Rahmenbedingungen abzuweichen, um jedenfalls die Durchführung einer ordentlichen Hauptversammlung sicher stellen zu können. Bisherige Hinweise haben weiter Bestand.

  5. Regelungen nach §9 der Satzung Einberufung der BRV-Hauptversammlung, Anträge sind zu beachten.

  6. Den Pflichten nach §20 der Satzung Fachausschüsse, Referenten und Kommissionen ist bitte nachzukommen, darunter u.a. Jahresterminkalender, Jahresplanung, Genehmigungseinholung. Ferner sind die Jahresberichte vorzubereiten. Der Vorstand wird sich bemühen, eine einheitliche Form vorzugeben.

  7. Die Hauptversammlung wird gebeten, den Forderungen nach §8 der Satzung nachzukommen. Der BRV verfügt nach Rücktritt Evelyne Schubert | RV Lichterfelde-Steglitz e.V. 19.11.19 weiter über keinen Protokollführer. Das Prinzip der Schriftlichkeit, mithin die Satzung wird nicht eingehalten. Exemplarisch steht dafür, dass Protokolle nicht angefertigt, mithin auch damit vorangegangener Hauptversammlung nicht vorgelegt werden können, vgl. dazu §8(3.1.), §8(9) sowie Hinweis Vorstand 02.12.19 ff.

  8. Fehler entdeckt? Mängel gefunden? Vorstand wie Geschäftsstelle sind für pragmatische Anregungen dankbar.


Wenig fruchtbar und vollständig ergebnislos blieben die seit einem Jahrzehnt von einigen wenigen Akteuren immer wieder inszenierten Personalrochaden. Sie sind der Nährboden für die untreitig unglücklichen Reibungsverluste. Sie verhindern Erfolg !


Der Vorstand bittet, unsere Satzungsziele keinesfalls aus den Augen zu verlieren. Mögen wir uns ständig unsere Aufgaben vergegenwärtigen. Das sind vor allem unsere Kinder, unser Nachwuchs, Veranstaltungen und alle Aktiven, Mitglieder und Vereine, die u.a. im Sinne der Regionalen Zielvereinbarung, der Satzung oder auch der Sportmetropole Berlin sehr aktiv sind. Lasst uns Dinge, Projekte und Ziele diskutieren, angehen und umsetzen. Dann wird der Erfolg eintreten. Wir waren einst der erfolgreichste Radsportstandort. Back to the roots. Wir können Erfolg.


„Erfolgreiche Menschen handeln. Erfolglose reden darüber, handeln zu wollen.“, sagte einmal ein amerikanischer Kommunikations- und Motivationstrainer. Recht hat er. Sehen wir sehr genau hin, wer handelt und wer redet. Nach dem Dafürhalten des Vorstandes und der aktiven Vereine haben wir genug geredet. Lasst uns handeln und nach vorn sehen.

Die Entscheidung liegt bei uns allen.

VORSTAND


Iduna Groger Hans-Günter Päske

- Jugend - - Schatzmeister -