Beisetzungstermin Christian Jäger



Die Beisetzung findet am Dienstag, dem 05. April um 12:00 Uhr auf dem städtischen Friedhof in der Gustav-Adolf-Straße in Weissensee statt.


Die Nachricht hat uns alle schockiert!


Der schwere Unfall vor der britischen Botschaft hat einen der Unseren als Opfer gefordert. Die Radfahrervereinigung Berlin 1888 e.V. muss in tiefer Trauer bekannt geben, dass unser Vereinsmitglied Christian Jäger seinen schweren Verletzungen erlegen ist.

Am 07.07.1964 geboren hat Christian als 10jähriger, wie so viele andere, bei Turbine mit dem Radsport begonnen. Mit 14 wurde er zum „Club“ delegiert, dem damaligen TSC Berlin. Dort feierte er einige sportliche Erfolge. Höhepunkt war wohl der Vizemeistertitel 1985 bei der DDR Straßenmeisterschaft auf dem Sachsenring.


Nach der Wende fuhr er noch einige Jahre bei der HRC Hannover, bevor er sich wieder seinem alten Verein, jetzt in Form der RV Berlin 1888, anschloss. Er war in Berlin als Fahrradkurier unterwegs und dort aktiv in der Kurierszene.


Und er fuhr immer noch Radrennen. Hier wurde er Europameister 2011 auf der Straße der Master und 2007 Silbermedaillengewinner im Scratch auf der Bahn-WM in Sydney. Seit über 10 Jahren engagierte er sich auch aktiv als 2. Vorsitzender in unserem Verein. Erst Ende Januar wurde er wiedergewählt. Eine Rennsportlizenz hatte er für 2022 auch schon gelöst.


Der schwere Unfall am 24. Februar setzte Christians Leben ein Ende. Er war an diesem Tag, wie immer, als Kurierfahrer unterwegs.


Unser tiefes Mitgefühl ist bei seiner Frau Claudia und seinen beiden Kindern.


Die Radfahrervereinigung Berlin 1888 e.V. wird Christian in ehrendem Gedenken behalten.


Michael von der Heyde